Weiterbilder: Dr. med. Otto-Joh. Beifuss, Facharzt für Allgemeinmedizin Betriebsmedizin -- Badearzt
Urkunde der medizinischen Fakultät - Technischen Universität München

Weiterbildungsermächtigung: 24 Monate für Allgemeinmedizin
Antrag zur Weiterbildungsermächtigung für Allgemeinmedizin und Innere Medizin nach der neuen Weiterbildungsordnung ist genehmigt.

Weiterbildungsprogramm im Gebiet Innere Medizin und
Allgemeinmedizin (Hausarzt):

1-3 Mt. Diagnostik, Beratung und Behandlung der im laufenden Praxisbetrieb auftretenden Erkrankungen inklusive Einleitung gesundheitsfördernder Maßnahmen sowie Koordination ärztlicher sozialer und pflegerischer Konzepte, Arzneimitteltherapie, langzeitmedizinische Betreuung oder Notfallbehandlung

4-5 Mt. Durchführung von Hausbesuchen und Betreuung von Patienten im Altenheim

6-8 Mt. Durchführung von Vorsorgeuntersuchungen (Kindervorsorgen, Hautkrebsscreening, Check-Up), Impfsprechstunde, Suchtprävention, Geriatrie, Tumornachsorge, Erkennen und Behandlung von psychosomatischen Erkrankungen, Krisenintervention, Verhaltensauffälligkeiten von Kindern

9 Mt. Behandlung von Erkrankungen des Stütz- und Bewegungsapparates, einschließlich Chirotherapie und Akupunktur

10 Mt. Allgemeine Wundversorgung sowie des diabetischen Fußsyndroms

11 Mt. Behandlung ernährungsbedingter Gesundheitsstörungen, einschließlich Beratung

12-13 Mt. Beratung und Behandlung von Diabetikern Typ 1 und 2 und Gestationsdiabetes, einschließlich sämtlicher Folgeerkrankungen sowie Durchführung von strukturierten Schulungen

14-17 Mt. Durchführung, Überwachung und Befundung von EKGs, Ergometrien, Langzeit-EKGs, Langzeit-RR und Lungenfunktionsprüfungen

18-24 Mt. Durchführung sämtlicher anfallenden Ultraschall-Untersuchungen des Abdomens, Schilddrüsen-Sonographien, Doppler-Sonographien der extremitätenversorgenden und extrakraniell/hirnversorgenden Gefäße. Durchführung von Rekto-und Proktoskopien sowie Hämorrhoidenverödung.

Praxisadresse:
Unterzettlitzer Str. 31
96231 Bad Staffelstein

Tel.: 09573/96260
Fax: 09573/962696

e-mail: infogaerztegerneinschaft.com

in einer fachübergreifenden Gemeinschaftspraxis

  • Dr. med. Rosina Herold-Beifuss - Stefan Will
    Fachärzte für Innere Medizin — Diabetologische Schwerpunktpraxis
  • Dr. med. Birgitta Rupp-Hartnik
    Fachärztin für Allgemeinmedizin — Chirotherapie
  • Christian Hartnik  — Katja Nillies
    Fachärzte für Kinderheilkunde und Jugendmedizin
  • Marcus Zürl
    Allgemeinmedizin

 

 

  • Klassische Hausarztpraxis mit allen anfallenden Arbeiten
  • Hausbesuche — Alten- und Behindertenwohnheimbetreuung.
  • Kindervorsorgen, Diabetespatienten in allen Spektren mit intensiver Schulungseinrichtung —strukturiert für Typ 1, Typ 2, Kinder und Jugendliche,
  • diabetische Fußambulanz mit 2 I)iabetesberaterinnen.
  • Arbeits- und betriebsmedizinische Teiltätigkeit mit Schwerpunkt Gesundheitswesen-Verwaltung.


Schwerpunkte:

Klassische Hausarztpraxis mit allen anfallenden Arbeiten

Hausbesuche — Alten- und Behindertenwohnheimbetreuung.

Kindervorsorgen, Diabetespatienten in allen Spektren mit intensiver Schulungseinrichtung —strukturiert für Typ 1, Typ 2, Kinder und Jugendliche,

diabetische Fußambulanz mit 2 Diabetesberaterinnen.

Arbeits- und betriebsmedizinische Teiltätigkeit mit Schwerpunkt Gesundheitswesen-Verwaltung.

Weiterbildungsbutton

pdfDOWNLOAD Info-Flyer

Wenn Sie sich Ihre Ausbildung bei uns vorstellen können, Interesse haben oder mehr Informationen brauchen

Pia Stöhr, Sachgebietsleitung Personal,
H.-G.-Walther-Klinikum GmbH, Prof.-Arnethstr. 2, D-96215 Lichtenfels


Rufen Sie an unter Telefon:
+49 9571 12 - 1410

oder schreiben Sie eine Email:
Pia.Stoehr@regiomed-kliniken.de



Angesprochen fühlen sollten sich alle:


  • Studienabgänger
  • Ärzte in Weiterbildung
  • Wiedereinsteiger

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.